HOME > Was ist und will der GPV?

WAS IST UND WILL DER GPV?

Der Gemeindepsychiatrische Verbund (GPV) in der Stadt Karlsruhe ist ein Zusammenschluss nahezu aller im Organisationen, Dienste, Einrichtungen und (Selbsthilfe-) Gruppen, die sich in unserer Stadt für chronisch psychisch erkrankte Menschen engagieren.
Ziel des GPV ist es, bedarfsgerechte Hilfen und Unterstützungsleistungen für die Betroffenen sicherzustellen.
Der Vernetzung der vorhandenen Angebote kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Die Qualität und Tragfähigkeit des Hilfesystems hängt entscheidend von wirksamen Verknüpfungsmöglichkeiten zwischen den beteiligten Stellen ab. Deshalb macht es Sinn, die gemeindepsychiatrische Versorgung als Verbund von Leistungen und beteiligten Stellen zu organisieren. Der GPV in unserer Stadt will dies auf eine personenzentrierte Art und Weise gewährleisten und weiterentwickeln.
Der GPV wird aktiv vom Gemeinderat der Stadt Karlsruhe unterstützt. Seine verschiedenen Gremien werden von der Sozial- und Jugendbehörde der Stadtverwaltung koordiniert (Koordinierungsstelle Psychiatrie).